Eine-Welt-Kreis

Der Eine-Welt-Kreis besteht aus mehreren Frauen und Männern, die sich mehrfach im Jahr über die Lebenssituation von Menschen in der Dritten Welt informieren, den Misereor-Gottesdienst in den Stadtgemeinden gestalten, beim Pfarrfest mit einem Stand und mit Aktionen für Kinder dabei sind und monatlich im Anschluss an die Gottesdienste gepa-Produkte verkaufen.

Seit März 2015 haben sich die Gruppen von St. Konrad, St. Pius, St. Marien, St. Otto und St. Johannes Nepomuk zu einem Kreis verbunden, um so koordinierter und effektiver einzelne Projekte verwirklichen zu können.

Mit dem Erwirtschafteten unterstützen sie vor allem den Jesuitenpater Vitus Sedlmaier, der bis vor kurzem an der Grenze zum Sudan in einem Flüchtlingslager in Norduganda tätig war. Nach seinem Heimaturlaub wartet er auf ein Visum in den Sudan, um mit den heimgekehrten sudanesischen Flüchtlingen einen Neuanfang zu starten.

Mit dem Verkauf von fair gehandelten Produkten unterstützt der Kreis die Erzeuger von Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade, Orangensaft, Wein u.v.m., die dadurch einen angemessenen Preis erzielen. Bedingungen, um bei der Ge-sellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt Mitglied zu sein, sind u.a. keine Kinderarbeit, keine Diskriminierung von Frauen und die Förderung umweltfreundlicher Produktionsweisen.

Ansprechpartner des Eine-Welt-Kreises

  • Fr. Katharina Fichtner
  • Fr. Mechthild Fröh
  • Fr. Anne Gerling-Fritsch
  • Fr. Sigrid Häußinger
  • Hr. Dr. Reinhold Herrmann
  • Hr. Franz Peter
  • Fr. Sabine Ringholz
  • Hr. Matthias Ringholz
  • Fr. Karin Rosenberger
  • Fr. Magdalena Ruis
  • Fr. Elisabeth Schötz
  • Fr. Grazyna Skop
  • Fr. Brigitte Tschoepe
  • Fr. Marie-Luise Wötzel
  • Fr. Annerose Zuber

Kontakt auch über

Pfarramt Bernhard Lichtenberg
Tel.: 09281-70 67 0

und

Gemeindereferentin Mechthild Fröh
Tel.: 09281 70 67 14